Wo gibt es die besten gutbürgerliche Küchen in Mainz ?

Opulenter als die Hausmannskost, aber ebenso herzhaft, kommt diese Art des Kochens daher. Die gutbürgerliche Küche steht stellvertretend für die Kochkultur des bürgerlichen Mittelstandes und entstand im Nachbarland Frankreich. Auf der Suche nach feiner gutbürgerlicher Küche wird man oft in herzlichen, bodenständigen und gastlichen geführten Restaurants und Lokalen fündig. Auch wegen der gutbürgerlichen Küche haben wir euch gefragt, wo es in Mainz besonders gut schmeckt.

OzBw3RliJIafK2D
Altrhein-Schänke
Abbildung ähnlich
01

Altrhein-Schänke

Ein Restaurant der Kategorie „gutbürgerliche Küche“ verheißt althergebrachte Rezepte und große Portionen. Im Restaurant Altrhein-Schänke in der Mainzer Str. schlägt man den Bogen aus den alten Zeiten, in denen "Muttern" noch gekocht hat, in die zeitgemäße Gastronomie. Hier gibt es natürlich die bekannten Klassiker wie Schnitzelvariationen auf der Karte. Wie klingt für euch Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Bratkartoffeln, Spiegelei oder Käsespätzle? ist beim Essen und Trinken schon so manche Freundschaft geschlossen worden. Frische Produkte und Zutaten sind unverzichtbare Bestandteile für eine feine und bodenständige Küche wie diese. Bodenständiges Kochhandwerk und unkomplizierte Gastfreundschaft sind handfeste Argumente, das Restaurant Altrhein-Schänke auch weit über Mainz hinaus zu empfehlen.


Rustika
Abbildung ähnlich
02

Rustika

In den meisten Regionen Deutschlands ist die Bezeichnung "gutbürgerliche Küche“ auch heute noch gängig. Ein Ort, wo man noch schlemmen kann wie in früheren Zeiten, ist das Restaurant Rustika am Am Fort Gonsenheim. Regional bedingte Abweichungen gibt es wohl: „Butter bei die Fische“ im Norden ist genauso wenig Zufall wie „Mir ist des Wurscht“ im Süden – aber auch große Gemeinsamkeiten. Wem zu viel haute cuisine auf den Sender geht, gibt´s hier Schnitzel, Bratwurst oder Frikadelle, Käsespätzle, Bratkartoffeln oder Spiegelei. ist bei Speis und Trank schon so manche enge Bekanntschaft geschlossen worden. „Futtern wie bei Muttern“ ist zwar etwas ausgelutscht, passt hier aber ganz genau. Dafür braucht es natürlich auch wie hier frische Produkte und Zutaten. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gut essen?


Weinhaus Lösch
Abbildung ähnlich
03

Weinhaus Lösch

Jenseits von bäuerlicher- und herrschaftlicher Küche zuhause, gehen die Ursprünge der „gutbürgerlichen Küche“ auf die Zeiten der Industrialisierung zurück. Im Restaurant Weinhaus Lösch in der Jakobsbergstraße hat man sich den alten Zeiten verschrieben, indem man die Tradition der gutbürgerlichen Küche fortführt. Hier gibt es natürlich die bekannten Klassiker wie Schnitzel auf der Menükarte. Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Käsespätzle, Spiegelei oder Bratkartoffeln klingt nach mehr, oder? ist bei Speis und Trank schon so manche enge Bekanntschaft geschlossen worden. Etwas abgegriffen ist der Spruch „Futtern wie bei Muttern“ vielleicht, indes passt er hier aber einfach zu gut. Dafür braucht es aber auch wie hier frische Zutaten und Produkte. Grundsolides Kochhandwerk und unkomplizierte Gastfreundschaft sind handfeste Gründe, das Restaurant Weinhaus Lösch sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Speisegaststätte Schwalbennest
Abbildung ähnlich
04

Speisegaststätte Schwalbennest

Der Begriff "gutbürgerliche Küche" ist immer schon positiv belegt, man verbindet ihn mit einer gewissen Bodenständigkeit. Ein Ort, an dem es noch so gut schmeckt wie in den früheren Zeiten, ist das Restaurant Speisegaststätte Schwalbennest in der Ludwig-Richter-Straße. Die deutsche Küche ist abwechslungsreicher als ihr Ruf. Gleichwohl sehen wir gerade bei der gutbürgerlichen Küche viele Gemeinsamkeiten. Frikadelle, Schnitzel oder Bratwurst, Bratkartoffeln, Käsespätzle oder; wie klingt das für euch? heimelige Stimmung zu den bodenständigen Speisen. Saisonale und regionale Erzeugnisse kommen, wo immer es nur irgendwie möglich ist, zum Einsatz. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gute Küche?


Restaurant Hahnenhof
Abbildung ähnlich
05

Restaurant Hahnenhof

In den meisten Regionen in Deutschland ist der Begriff der „gutbürgerlichen Küche“ auch zu heutigen Zeiten noch eine bekannte Bezeichnung. Früher kochte die „Bürgerfrau“ selbst und meistens alleine gutbürgerlich, nur ausnahmsweise von Gesinde unterstützt – heute machen das in Mainz unter anderem die Profis vom Restaurant Restaurant Hahnenhof in der Wallaustraße. Ungeachtet der Überschneidungen der bürgerlichen Küche gibt es im Norden natürlich mehr Fischgerichte, im Süden viel Deftiges, im Osten noch typische "DDR-Gerichte" und westlich reichlich Fleischgerichte. Wem zu viel haute cuisine gegen den Strich geht, gibt´s hier Frikadelle, Schnitzel oder Bratwurst, Bratkartoffeln, Käsespätzle oder. urige und heimelige Atmosphäre zu den bodenständigen Gerichten. Saisonale und regionale Erzeugnisse kommen, wo immer es nur irgendwie praktikabel ist, zum Einsatz. Habt ihr Lust auf richtig gute Küche?


Bergschön
Abbildung ähnlich
06

Bergschön

In den meisten Regionen Deutschlands ist die Bezeichnung "gutbürgerliche Küche“ auch heute noch gängig. Das Restaurant Bergschön im Kirschgarten ist einer der Orte, an denen es noch so schmeckt, wie einst. Hier findet ihr natürlich die obligatorischen Klassiker wie Schnitzelvariationen auf der Menükarte. Wie gut Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Bratkartoffeln, Spiegelei oder Käsespätzle schmecken, weiß ein jeder. gemütliches Flair passend zu bodenständigen Gerichten. Regionale und saisonale Produkte kommen, wo immer es nur irgendwie möglich ist, zum Zug. Grundsolide Kochkunst und unkomplizierte Gastlichkeit sind gute Gründe, das Restaurant Bergschön auch weit über Mainz hinaus zu empfehlen.


Restaurant Gonsenheimer Hof
Abbildung ähnlich
07

Restaurant Gonsenheimer Hof

Oberhalb der bäuerlichen- und unterhalb der herrschaftlichen Küche zu verorten, gehen die Ursprünge der „gutbürgerlichen Küche“ auf die Zeiten der Industrialisierung zurück. Die Brücke aus den alten bürgerlichen Zeiten in die zeitgenössische Gastronomie schlägt das Restaurant Restaurant Gonsenheimer Hof in der Mainzer Str.. Gutbürgerliche deutsche Küche zeigt zwar gemeinsame Nenner, aber auch reichlich regional unterschiedliche Ausprägungen. Frikadelle, Bratwurst oder Schnitzel, Bratkartoffeln, Spiegelei oder Käsespätzle klingt nach mehr, oder? gemütliches Flair passend zu bodenständigen Gerichten. Regional, frisch und nachhaltig kommt die Küche des Hauses daher, reichlich Freude am Kochhandwerk tut sein Übriges. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gut essen?


Rosis Restaurant Schinderhannes
Abbildung ähnlich
08

Rosis Restaurant Schinderhannes

Wenngleich die „gutbürgerliche Küche“ ihre Funktion als Zusammenkunft der Familie längst eingebüßt hat, ihre Kennzeichnung als bodenständige Mahlzeit besteht immer noch. Hervorragende bürgerliche Kochkunst findet man im Restaurant Rosis Schinderhannes in der Holzstraße, wo selbstverständlich nicht mehr "Muttern" kocht, sondern natürlich gegenüber den früheren Zeiten längst Profis am Werk sind. Bei allen Übereinstimmungen der bürgerlichen Küche gibt es im Norden wenig überraschend mehr Fischgerichte, im bayerischen Süden viel Herzhaftes, im Osten noch klassische "DDR-Gerichte" und westlich viel Fleischgerichte. Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Bratkartoffeln, Käsespätzle – das klingt nach daheim und man verbindet damit positive Emotionen. Schon so manche Freundschaft ist entstanden. Etwas ausgelutscht ist der Spruch „Futtern wie bei Muttern“ wohl, indes passt er hier aber ganz genau. Dazu braucht es aber auch wie hier frische Zutaten und Produkte. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gute Küche?


Restaurant Brauhaus zur Sonne
Abbildung ähnlich
09

Restaurant Brauhaus zur Sonne

Ein Restaurant der Kategorie „gutbürgerliche Küche“ verheißt traditionelle Rezepte und üppige Portionen. Eine sehr gute bürgerliche Küche findet ihr im Restaurant Restaurant Brauhaus zur Sonne im Sonnengäßchen, wo selbstverständlich nicht mehr "Muttern" zubereitet, sondern natürlich gegenüber den früheren Zeiten längst Profis am Werk sind. Bei allen Überschneidungen der gutbürgerlichen Küche gibt es im Norden freilich mehr Fisch, im bayerischen Süden viel Deftiges, im Osten noch typische "DDR-Gerichte" und westlich viel Fleischgerichte. Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Spiegelei, Bratkartoffeln oder Käsespätzle; wie klingt das für euch? Schon so manche enge Bekanntschaft ist geschlossen worden. Frische Zutaten und Produkte sind unverzichtbare Bestandteile für eine ehrliche und sehr gute Küche wie diese. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gute Küche?


Gasthaus Specht
Abbildung ähnlich
10

Gasthaus Specht

Wenngleich die „gutbürgerliche Küche“ eine ihrer Funktionen als Zusammenkunft der Familie längst verloren hat, ihre Identität als erdige und solide Mahlzeit besteht immer noch. Diesen alten Zeiten hat sich das Team im Restaurant Gasthaus Specht in der Rotekopfgasse verschrieben, wo man die Tradition der gutbürgerlichen Küche fortführt. Hier findet ihr selbstverständlich die Klassiker wie Schnitzelvariationen auf der Karte. Wie klingt für euch Schnitzel, Frikadelle oder Bratwurst, Bratkartoffeln, Käsespätzle oder? Schon manche enge Bekanntschaft ist entstanden. Frisch, nachhaltig und regional kommt die Küche daher, reichlich Freude am Kochen tut sein Übriges. Geerdetes Kochhandwerk und aufrechte Gastfreundschaft sind gute Gründe, das Restaurant Gasthaus Specht sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Wilma Wunder
Abbildung ähnlich
11

Wilma Wunder

Der Begriff "gutbürgerlich"' ist immer schon positiv belegt, man bringt ihn automatisch mit einer gewissen Bescheidenheit in Verbindung. Im Restaurant Wilma Wunder am Markt hat sich das Team den schönen alten Zeiten verschrieben, wo man die feinen Bräuche der gutbürgerlichen Küche weiterlebt. Deutsche Küche ist vielfältiger als gemeinhin bekannt. Gleichwohl sehen wir speziell bei der gutbürgerlichen Küche viele Überschneidungen. Wie gut Frikadelle, Schnitzel oder Bratwurst, Käsespätzle, Spiegelei oder Bratkartoffeln schmecken, weiß ein jeder. . Saisonale und regionale Erzeugnisse kommen, wo immer es irgendwie geht, zum Zug. Bodenständige Kochkunst und ehrliche Gastlichkeit sind handfeste Argumente, das Restaurant Wilma Wunder auch weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Landgasthaus Zum Lenz
Abbildung ähnlich
12

Landgasthaus Zum Lenz

Wenngleich die „gutbürgerliche Küche“ ihre Funktion als Familienzusammenkunft längst verloren hat, ihr Markenzeichen als erdige und solide Mahlzeit trägt sie immer noch. In den früheren Zeiten kochte die „Bürgerfrau“ selbst gutbürgerlich, von Zeit zu Zeit von Gesinde unterstützt – heute übernehmen das in Mainz zum Beispiel die Profis vom Restaurant Landgasthaus Zum Lenz in der Mainzer Str.. Deutsche gutbürgerliche Küche zeigt zwar viele regional unterschiedliche Stile, hat aber auch ganz viele Gemeinsamkeiten. Schnitzel, Frikadelle oder Bratwurst, Bratkartoffeln, Käsespätzle oder klingt nach mehr, oder? gemütliches Ambiente passend zu bodenständigen Speisen. Wo immer es nur irgendwie machbar ist, kommen regionale und saisonale Erzeugnisse zum Zug – viel Leidenschaft kommt ohnehin dazu. Bodenständiges Kochhandwerk und aufrechte Gastlichkeit sind gute Argumente, das Restaurant Landgasthaus Zum Lenz sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Geberts Weinstuben
Abbildung ähnlich
13

Geberts Weinstuben

Die Ursprünge der „gutbürgerlichen Küche“ liegen in den Zeiten der Industrialisierung, sie ist jenseits von bäuerlicher- und herrschaftlicher Küche zuhause. Tolle bürgerliche Küche findet man im Restaurant Geberts Weinstuben in der Frauenlobstraße, wo selbstverständlich nicht mehr "Muttern" zubereitet, sondern natürlich gegenüber den früheren Zeiten lange schon Profis am Werk sind. Regional bedingte Unterschiede gibt es wohl, wie das im Norden gebräuchliche „Butter bei die Fische“ nahelegt, genauso wenig Zufall wie das bayerisch-südliche „Mir ist des Wurscht“ – aber auch viele Gemeinsamkeiten. Wie klingt für euch Frikadelle, Bratwurst oder Schnitzel, Spiegelei, Käsespätzle oder Bratkartoffeln? heimelige Atmosphäre zu den bodenständigen Speisen. Frisch, regional und nachhaltig zeigt sich die Küche des Hauses, reichlich Freude am Kochhandwerk tut sein Übriges. Habt ihr mal wieder Lust auf richtig gute Küche?


Am Holztor
Abbildung ähnlich
14

Am Holztor

Althergebrachte Rezepte und große Portionen verheißt ein Restaurant der Kategorie „gutbürgerliche Küche“. Im Restaurant Am Holztor in der Holzstraße schlägt man die Brücke aus den früheren Zeiten, in denen "Muttern" noch gekocht hat, in die professionelle Gastronomie. Die deutsche Küche im Allgemeinen ist viel facettenreicher und vielfältiger als gemeinhin bekannt. Gleichwohl haben wir speziell bei der gutbürgerlichen Küche viele Überschneidungen. Wie gut Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Spiegelei, Käsespätzle oder Bratkartoffeln schmecken, weiß ein jeder. Schon so manche enge Bekanntschaft ist entstanden. Frische Zutaten und Produkte sind unverzichtbare Bestandteile für eine feine und bodenständige Küche wie diese. Habt ihr Lust auf richtig gut essen?


Bei Bruno
Abbildung ähnlich
15

Bei Bruno

Die Bezeichnung "gutbürgerlich"' ist immer schon positiv belegt, man verbindet ihn automatisch mit einer gewissen Bodenständigkeit. Heute wirkt nicht mehr die "Bürgerfrau", damals manchmal von Gesinde unterstützt, sondern der Profi in Mainz, zum Beispiel im Restaurant Bei Bruno in der Dekan-Laist-Straße. Ungeachtet der Gemeinsamkeiten der gutbürgerlichen Küche gibt es im Norden freilich mehr Fischgerichte, im Süden viel Herzhaftes, im Osten noch klassische "DDR-Gerichte" und im Westen viel Fleischgerichte. Wie gut Frikadelle, Schnitzel oder Bratwurst, Spiegelei, Käsespätzle oder Bratkartoffeln schmecken, weiß ein jeder. ist beim Essen und Trinken schon manche Freundschaft entstanden. Regionale und saisonale Lebensmittel kommen, wo immer es nur irgendwie machbar ist, zum Zug. Habt ihr Lust auf richtig gute Küche?


Zum Turnerheim
Abbildung ähnlich
16

Zum Turnerheim

Auch wenn die „gutbürgerliche Küche“ ihren Stellenwert als Zusammenkunft der Familie längst eingebüßt hat, ihre Identität als erdige und solide Mahlzeit besteht immer noch. Das Restaurant Zum Turnerheim in der Poststraße schlägt die Brücke aus den schönen alten Zeiten, in denen "Muttern" noch gekocht hat, in die zeitgemäße Gastronomie. Regionale Unterschiede gibt es wohl, wie das im Norden gebräuchliche „Butter bei die Fische“ nahelegt, genauso kein Zufall wie „Mir ist des Wurscht“ im Süden – aber auch viele Gemeinsamkeiten. Wie gut Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Käsespätzle, Bratkartoffeln oder Spiegelei schmecken, weiß ein jeder. urige und heimelige Atmosphäre zu den bodenständigen Speisen. Saisonale und regionale Produkte kommen, wo immer es nur irgendwie möglich ist, zum Zug. Grundsolide Kochkunst und ehrliche Gastfreundschaft sind handfeste Argumente, das Restaurant Zum Turnerheim sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Augustinerkeller
Abbildung ähnlich
17

Augustinerkeller

Ein Restaurant der Kategorie „gutbürgerliche Küche“ verheißt althergebrachte Rezepte und große Portionen. Eine sehr gute bürgerliche Kochkunst findet ihr im Restaurant Augustinerkeller in der Augustinerstraße, wo selbstverständlich nicht mehr "Muttern" zubereitet, sondern natürlich gegenüber den früheren Zeiten lange schon Profis am Werk sind. Bei allen Übereinstimmungen der bürgerlichen Küche gibt es im Norden natürlich mehr Fischgerichte, im Süden viel Herzhaftes, östlich noch klassische "DDR-Gerichte" und im Westen reichlich Fleisch. Frikadelle, Bratwurst oder Schnitzel, Bratkartoffeln, Käsespätzle oder; wie klingt das für euch? Schon so manche enge Bekanntschaft ist entstanden. Wo immer es nur irgendwie praktikabel ist, kommen saisonale und regionale Erzeugnisse zum Einsatz – viel Leidenschaft kommt ohnehin dazu. Geerdetes Kochhandwerk und unkomplizierte Gastfreundschaft sind gute Argumente, das Restaurant Augustinerkeller auch weit über Mainz hinaus zu empfehlen.


Bergschön Bachhof in Hechtsheim
Abbildung ähnlich
18

Bergschön Bachhof in Hechtsheim

In den meisten Regionen in Deutschland ist der Begriff der „gutbürgerlichen Küche“ auch aktuell noch eine gängige Bezeichnung. Diesen alten Zeiten hat man sich im Restaurant Bergschön Bachhof in Hechtsheim in der Bachstraße verschrieben, wo man die Tradition der gutbürgerlichen Küche aufleben lässt. Deutsche gutbürgerliche Küche zeigt zwar viele Gemeinsamkeiten, aber auch ganz viele regional unterschiedliche Kochstile. Wie gut Bratwurst, Frikadelle oder Schnitzel, Käsespätzle, Spiegelei oder Bratkartoffeln schmecken, weiß ein jeder. uriges und gemütliches Flair passend zu bodenständigen Speisen. Frische Produkte und Zutaten sind unverzichtbare Bestandteile für eine bodenständige und feine Küche wie diese. Geerdetes Kochhandwerk und unkomplizierte Gastlichkeit sind handfeste Gründe, das Restaurant Bergschön Bachhof in Hechtsheim auch weit über Mainz hinaus zu empfehlen.


Hofgut Laubenheimer Höhe
Abbildung ähnlich
19

Hofgut Laubenheimer Höhe

Die Restaurantkategorie „gutbürgerliche Küche“ verheißt große Portionen nach althergebrachten Rezepten. Besonders gute bürgerliche Küche gibt´s im Restaurant Hofgut Laubenheimer Höhe zur Zur Laubenheimer Höhe, wo selbstverständlich nicht mehr "Muttern" kocht, sondern natürlich gegenüber den früheren Zeiten lange schon Profis am Werk sind. Ungeachtet der Gemeinsamkeiten der bürgerlichen Küche gibt es im Norden freilich mehr Fisch, im bayerischen Süden viel Herzhaftes, östlich noch klassische "DDR-Gerichte" und im Westen reichlich Fleischgerichte. Wie klingt für euch Schnitzel, Frikadelle oder Bratwurst, Bratkartoffeln, Spiegelei oder Käsespätzle? ist bei Speis und Trank schon manche enge Bekanntschaft geschlossen worden. Etwas ausgelutscht ist der Spruch „Futtern wie bei Muttern“ leider, indes stimmt er hier aber ganz genau. Dazu braucht es aber auch wie hier frische Zutaten und Produkte. Habt ihr Lust auf richtig gute Küche?


Zum Goldenen Adler
Abbildung ähnlich
20

Zum Goldenen Adler

Die Restaurantkategorie „gutbürgerliche Küche“ verheißt üppige Portionen nach traditionellen Rezepten. Tolle bürgerliche Kochkunst gibt´s im Restaurant Zum Goldenen Adler in der Ellenbogenstraße, wo selbstverständlich nicht mehr "Muttern" kocht, sondern natürlich im Gegensatz zu den früheren Zeiten lange schon Profis übernommen haben. Gutbürgerliche deutsche Küche zeigt zwar viele regional unterschiedliche Stile, hat aber auch ganz viele Gemeinsamkeiten. Wie gut Schnitzel, Frikadelle oder Bratwurst, Käsespätzle, Bratkartoffeln oder Spiegelei schmecken, weiß ein jeder. ist beim Essen und Trinken schon manche Freundschaft geschlossen worden. Nachhaltig, frisch und regional kommt die Küche des Hauses daher, reichlich Spaß am Kochhandwerk tut das Übrige. Geerdetes Kochhandwerk und ehrliche Gastfreundschaft sind handfeste Gründe, das Restaurant Zum Goldenen Adler sogar weit über die Stadt hinaus zu empfehlen.


Restaurant Martinstube
Abbildung ähnlich
21

Restaurant Martinstube

In den meisten deutschen Regionen ist die Bezeichnung "gutbürgerliche Küche“ auch heute noch verbreitet. Das Restaurant Restaurant Martinstube zur Mitternacht ist einer der gastlichen Orte, an denen es noch so schmeckt, wie in früheren Zeiten. Deutsche gutbürgerliche Küche hat zwar gemeinsame Nenner, aber auch sehr viele regional unterschiedliche Kochstile. Wie klingt für euch Schnitzel, Frikadelle oder Bratwurst, Käsespätzle, Spiegelei oder Bratkartoffeln? heimelige Atmosphäre zu den bodenständigen Speisen. So bodenständig und saisonal wie die Küche sind auch die Erzeugnisse und Zutaten aus der Region. Grundsolides Kochhandwerk und unkomplizierte Gastlichkeit sind gute Argumente, das Restaurant Restaurant Martinstube auch weit über Mainz hinaus zu empfehlen.